Wie ersetzt man Garn beim Häkeln oder Stricken

wie garn ersetzen häkeln

Wenn ich häkle oder stricke, muss ich oft das Garn in einer Anleitung mit einem anderen Garn ersetzen. Ich wohne in Kopenhagen, aber ich häkle oft nach japanischen, englischen oder deutschen Mustern, da ich die grosse Variation in ausländischen Häkelmustern bevorzuge. Man könnte das angegebene Garn bei WEBS oder bei anderen online Firmen bestellen, aber wegen der Versandkosten werden kleine Projekte dann sehr teuer. Da ich in Kopenhagen wohne, habe ich Zugang zu sehr guten Garngeschäften mit einer hervorragenden Auswahl an Garnen, da es in Skandinavien eine ausgeprägte Tradition für textiles Werken gibt. Manchmal sind Häkelmuster älteren Datums, so dass das angeführte Garn nicht mehr erhältlich ist. Mein Garnlager ist über die Jahre auch angewachsen und ich versuche so viel wie möglich davon für neue Häkelprojekte zu verwerten ;-)

Also versuche ich oft das angegebene Garn zu ersetzen und so meine eigene Version eines Häkelmusters zu gestalten. Welche Aspekte der Garnwahl sind zu bedenken, wenn man erfolgreich ein Garn mit einem anderen ersetzen will? Schliesslich möchte man, dass das fertige Projekt dem wunderschönen Bild in einem Häkelbuch ähnlich sieht :-)) Unten habe ich eine Liste von Garneigenschaften aufgezählt, die beim Ersetzen von Wolle wichtig sind.

Garnart

Die richtige Art von Wolle oder anderen Garntypen ist sehr wichtig, wenn man Garne ersetzen möchte. Wenn das fertige Häkel- oder Strickprojekt unbedingt dem Foto in einem Häkelbuch gleichen soll, empfiehlt es sich, die gleiche Garnart wie im Muster angegeben zu wählen. Man kann natürlich auch experimentieren und so ungewöhnliche und völlig neue Varianten eines Musters herstellen. Besonders wenn fertige Projekte keine perfekte Passform haben, wie es bei Pulloverns z. B. der Fall ist, kann man schön mit Garnen experimentieren. Muss  der Pullover oder der Hut aber perfekt passen, sollte man ein möglichst ähnliches Garn finden.

Eine Häkeldesignerin hat oft ein Garn mit grosser Sorgfalt ausgewählt: Viele kleine Häkelproben mit verschiedenen Garnen werden gehäkelt, eher sie sich für ein bestimmtes Garn entscheidet. Nach einiger Zeit wirst Du verstehen, warum eine Designerin eine bestimmte Garnart/Wollart für ein Projekt gewählt hat. Wenn Du verstehst, warum ein Garn sich für ein Projekt besonders gut eignet, kannst Du es mit einem anderen Garn leicht ersetzen, das die gleichen Garnqualitäten hat.

Für ein grosses Häkelprojekt kann man ein Knäuel Garn kaufen und eine Maschenprobe häkeln, um zu sehen ob das Garn die gewünschte Textur hat und ob der gehäkelte Stoff richtig ‘fällt’.

Planst Du ein Projekt für den Sommer oder Winter?

Winter   Wolle und Alpaka sind warme Garne, die sich für die kalte Jahreszeit gut eignen. Alpaka Wolle ist ungefähr  5 mal wärmer als normale Schafwolle. Synthetische Garne isolieren nicht sehr gut, aber eine Mischung aus Synthetik und Alpaka ergibt dann trotzdem ein warmes Garn für die kalte Winterzeit.

Sommer   Für den Sommer erwägt man Garne, die einen besser nicht besonders warm halten, damit man nicht zu viel schwitzt. Baumwolle, Bambus, Leinen und Sojagarne eignen sich gut für die warme Saison.

Elastizität   Manche Garntypen ‘leiern aus’ wie z. B. Alpaka Garn. Eine Kombination aus Wolle und Alpaka kann dem entgegenwirken. Bambusgarn dehnt sich auch mit der Zeit. Wenn es mit Polyestergarn gemisch wird hält die Form sich besser.

Vegan   Veganer bevorzugen Garne, die nicht von Tieren stammen. Baumwolle, Bambus, Hanf, Leinen und Soja sind Garne, die dann verhäkelt werden können. Leider sind diese Garne nicht sehr warm und man trägt besser eine windfeste Jacke über Pullovern, die aus diesen Garntypen gehäkelt oder gestrickt worden sind :-)

Glanz   Manche Garne haben einen besonderen Glanz wie Bambus oder Seide. Dies sollte man bedenken, wenn man diese Qualität beim Garn schätzt. Ein teures Seidenmischgarn kann man auch mit einem billigeren Bambusmischgarn ersetzen!

Waschen in der Maschine   Garn das in der Maschine gewaschen werden kann ist zwar sehr praktisch, aber ich bevorzuge normales Wollgarn. Wenn es in der Waschmaschine gewaschen werden kann hat man das Lanolin in der Wolle entfernet. Die Wolle sieht dann etwas stumpfer aus als normale Wolle. Einige Menschen sind allergisch gegen Lanolin und da ist die waschbare Wolle natürlich ideal.

Dicke des Garns

Die Amerikaner haben ein gutes Klassifikationssystem womit sie verschiedenen Garnstärken beschreiben. Dieses System kennen wir so nicht in Europa. Es teilt die Garne auf in verschiedenen Stärken von ganz dünn bis sehr dick. Unten habe ich ein Liste mit den am meisten gebrauchten ausdrücken auf Englisch aufgestellt.

Manchmal sind diese Beschreibungen auf der Banderole zu lesen. Man kann das Garn auch auf Ravelry aufschlagen und so ein ähnliches Garn finden. Einfach die Garnstärke und Garnart angeben und man bekommt viele Alternativen angezeigt!

Du kannst das Bild unten auf Pinterest hochladen und so beim nächsten Garnkauf bereit haben. Oben links ist das dünnste Garn und unten rechts das dickste.

yarn weight diagram

 

Maschenprobe

Die Garnhersteller entscheiden selbst in welche der oben erwähnten Garnstärken sie ein Garn setzen. Das führt aber manchmal dazu, dass sehr unterschiedlich dicke Garne der gleichen Kategorie zugeordnet werden. Das heisst wenn man ein ‘worsted weight’ Garn mit einem anderen ‘worsted weigt’ yarn erstattet, kann das Garn trotzdem unterschiedlich dick sein.

Es ist deshalb eine gute Idee nachzuschauen, ob eine Maschenprobe auf der Garnbanderole angegeben ist. Diese kann man dann mit der angegebenen Maschenprobe im Häkelmuster vergleichen. Auf Ravelry kann man auch Maschenproben für Garne nachlesen, wenn diese nicht auf der Banderole angegeben sind. Eine Maschenprobe zeigt wie viele Maschen und Reihen man häkeln/stricken muss, um ein Kvadrat von 10 x 10 cm zu machen.

Wähle ein Garn mit ähnlicher Maschenprobe, wenn Du ein Garn ersetzen möchtest. Bei der Maschenprobe kann man auch gleich feststellen, ob das Garn die richtige Textur und andere gewünschte Eigenschaften hat.

Textur

Textur ist sehr wichtig wenn man häkelt, weil man bei vielen Projekten daran interessiert ist, dass die Häkelstäbchen gut rauskommen. Synthetische Garne, Bambus und Seide sind eher ‘härtere’ Garne und die Stäbchen treten so klarer hervor, wenn man dieses erwünscht.

Verschiedene Schafrassen produzieren sehr unterschiedliche Wollgarne. Wolle aus Island ist z. B. wesentlich kratziger als Wolle von Merinoschafen.

Mohairgarne sind sehr flauschig weich. Man ist in sehr unterschiedliche Garnqualitäten interessiert wenn man ein einen luftigen Schal oder einen winterwarmen Schal machen möchte.

Es lohnt sich im Wollgeschäft zu stöbern und fertig gestrickte Sachen anzufassen. So bekommt man immer mehr Gefühl für die verschiedenen Garne und man kann mit besserer Treffsicherheit Garne ersetzen.

Oft brauche ich auch die Suchfunktion in Ravelry, wo ich gehäkelte Sachen in einem bestimmten Garn sehen kann. Es ist natürlich nicht ideal, da man das Garn nicht anfassen kann, aber man bekommt eine Idé wie das Garn sich beim Häkeln verhält und als Häkelgarn geeignet ist.

Lauflänge

Beim Planen eines Projektes möchte man genügend Garn kaufen. Berechne deshalb wie viel Garn in Metern Du für dein Häkelprojekt brauchst. Da die Lauflänge meisten auf dem Garnknäuel angegeben ist, kann man die Anzahl der Knäuel berechnen.

Kaufe genügend Garn

Garne werden in Farbbädern gefärbt und deshalb entstehen leichte Farbvariationen von Färbebad zu Färbebad. Wenn Du nicht genügend Garn gekauft hast, kann es sein, dass  ein Garn von einem bestimmten Färbebad nicht mehr erhältlich ist. Manche Garnproduzenten schreiben deshalb die Nummer des Färbebads auf die Banderole, so dass man diese vergleichen kann. (Professionelles Personal im Garngeschäft sehen immer nach, ob Garnknäuel vom gleichen Färbebad stammen).

Garnfarben

Garnfarben kommen in sehr verschiedenen Qualitäten: Manche Farben sind dunkel  und herbstlich. Andere sind laut, schreiend und neonfarben :-). Pflanzenfarben sehen mehr naturgetreu aus. Garne die viele Farben beinhalten sehen eher unruhig aus, welches ein schönes Muster gänzlich ruinieren kann, da es im Farbegewirr untergeht. Hier ist Ravelry auch eine grosse Hilfe: Man kan ganz in Ruhe studieren wie sich verschiedene Garne machen und danach online Garn shoppen :-)

Vieles muss bedacht werden, wenn man Garn ersetzen möchte. Teile diese Empfehlung für das Ersetzen von Garnen mit einer Freundin mit den sozialen Knöpfen unten!